Landesmeisterschaft in Arendshausen 2004

 

 

Pressebericht der Eichsfelder Allgemeinen im Eichsfeld

Dass Bogenschiessen keine exotische Sportart im Eichsfeld ist, bewiesen die Schützen am Wochenende eindrucksvoll bei den Thüringer Landesmeisterschaften in Arenshausen. Trotz der sehr ungünstigen Witterungsbedingungen blieben insgesamt zehn Landesmeistertitel im Eichsfeld. Dabei besonders erfolgreich war Familie Begau aus Breitenworbis, die mit Sophia, mit Matthias und Ute gleich drei begehrte Titel errangen.

Fast 100 Schützen aus ganz Thüringen beteiligten sich an der Thüringer Landesmeisterschaft, die von den Arenshäuser Bogenschützen der Eichsfelder Bogengilde ausgerichtet wurde. Die Witterungsverhältnisse waren nicht einfach. Mit dem boigen Wind hatten viele Schützen ihre Probleme. Trotzdem wurde es für die Eichsfelder Schützen eine sehr erfolgreiche Meisterschaft.

In der Recurveklasse U10 männlich beispielsweise wurde Benedikt Trümper aus Uder mit 384 Ringen Landesmeister. Die Altersklasse U12 männlich gewann sein Bruder Georg Trümper mit 1153 vor Markus Girschick aus Geismar. In der Klasse U14 männlich belegte Markus Dietzel aus Kirchgandern mit 1029 Ringen den Vize-Rang vor seinem Teamkollegen Tim Trümper aus Heiligenstadt. Einen weiteren Meistertitel der Klasse U20 Recurve männlich erreichte  der Arenshäuser Martin Reinhardt mit 1033 Ringen. 

Bei den Recurve-Herren belegten die Heiligenstädter Wolfgang Garbrecht (1085 Ringe) und Udo Löffelholz (1063 Ringe) die Silber- und Bronzeränge. Bei den Compound - Schützen wurde in der Klasse U10 weiblich Sophia Begau aus Breitenworbis mit 272 Ringen Landesmeisterin. In der Klasse U12 männlich stand ihr Bruder Matthias Begau nicht nach und holte mit 1242 Ringen ebenfalls den Meistertitel. Den dritten Meistertitel in der Familie eroberte in der Damenklasse Ute Begau mit 1157 Ringen. In der Herrenklasse Ü45 gewann Fritz Paulini den Landesmeistertitel mit 1235 Ringen. Heiß umkämpft war der Titel bei den Herren - Compound. Hier siegte Bernd Dietzel aus Kirchgandern, der mit 1301 Ringen die Tagesbestleistung erreichte und den Ranglisten-Führenden Ralf Zinke aus Arenshausen aus den Silberplatz verwies. 

Mit dieser beachtlichen Leistung können sich die Eichsfelder Bogenschützen bei den Deutschen Meisterschaften im September berechtigte Hoffnungen auf einen weitere Titel machen oder Medaillen machen.

Ein weiteres sehr gutes Resultat erreichte mit dem 4. Platz Dr. Michael Schulze aus Leinefelde mit 1258 Ringen. Armin Begau (Breitenworbis) wurde mit seinen 1249 Ringen Sechster, gefolgt von drei Sportfreunden aus Arenshausen: Volker Klöppner (1213 Ringe), Gerd-Uwe Kühr(1199 Ringe) und Thomas Kühne (1155 Ringe).

In der Compound -Mannschaftswertung zeigte sich die derzeitige Vormachtstellung der Eichsfelder Compound -Schützen in Thüringen. Alle drei Medaillen blieben in der Region. Landesmeister wurde die Eichsfelder Bogengilde 1 in der Besetzung Bernd Dietzel, Ralf Zinke und Dr. Michael Schulze. Insgesamt 3851 Ringe reichten zum deutlichen Sieg. Vizemeister wurde die Mannschaft Eichsfelder Bogengilde 2 ( A. Begau, M. Begau, F. Paulini) mit 3720 Ringen. Auch die Bronzemedaille errang die Eichsfelder Bogengilde, mit der Mannschaft 3 (Klöppner, Kühr, U. Begau) und 3569 Ringen. den 10. Titel holte in der Klasse U20 Blankbogen ( ohne Visiereinrichtung) Steven Pape aus Arenshausen mit 579 Ringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier die Ergebnisse der Landesmeisterschaft