Gesamtdeutsche Meisterschaft 2005 in Erfurt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

U20-Männlich RECURVE
Deutscher Meister Martin Reinhart

 

U14-MäNNLICH RECURVE
 Deutscher Meister Dietzel Markus

Ergebnisse DM 2005 Erfurt
U12 MäNNLICH RECURVE 10.Platz Föllmer Felix
U14-MäNNLICH RECURVE  Deutscher Meister Dietzel Markus
U17-MäNNLICH RECURVE 15.Platz Peters Christopher
U20-MäNNLICH RECURVE Deutscher Meister Martin Reinhart
U12-MäNNLICH COMPOUND 6.Platz Begau Matthias
HERREN Ü45 COMPOUND 8.Platz Paulini Fritz
DAMEN COMPOUND 4.Platz Begau Ute 

Deutsche Meisterschaft im Bogenschießen in Erfurt 2005

 

Zwei Deutsche Meistertitel für Eichsfelder Bogenschützen !

 

Die Eichsfelder Bogengilde konnte sich mit 5 und der DJK Arenshausen mit 3  Bogenschützen für diese Meisterschaft qualifizieren. Am Ende gingen 2 Deutsche Meistertitel und 3  top -ten -Platzierungen an Eichsfelder Schützen.

 

Deutscher Meister in der Klasse U14 Recurve wurde Markus Dietzel aus Kirchgandern mit 530 Ringen in einem spannenden Kampf nur 2 Ringe vor Johannes Bauer aus Hardegsen. Markus bestätigte hiermit seine zur Zeit sehr gute Form als Folge von fleißigem Training.

Der zweite Meistertitel ging an den Vorjahres -Vizemeister Martin Reinhardt aus Arenshausen, der mit 547 Ringen den zweitplatzierten Dittmar Michel aus Dessau um 7 Ringe deklassierte.

 

In der Klasse U12 Recurce konnte Felix Föllmer aus Heiligenstadt mit 413 Ringen den 10. Platz erreichen.

Christopher Peters aus Heiligenstadt wurde in der Klasse U17 Recurve mit 501 Ringen 15.

 

Bei den Compoundschützen gelang Mathias Begau aus Breitenworbis in der Klasse U12 mit 409 Ringen ein sehr guter 6. Platz.

Seine Mutter Ute Begau erreichte den undankbaren 4. Platz bei den Compound Damen.  

Bei den Compound- Herren waren dieses Jahr nur 2 Starter aus dem Eichsfeld qualifiziert. Ralf Zinke aus Arenshausen verpasste die topten um einen Ring und wurde mit 560 Ringen 11. Bernd Dietzel aus Kirchgandern belegte mit 554 Ringen den 13. Platz. Es siegte Mario Klopp aus Bellingen mit 573 Ringen.

 

Alle ins Gold